Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

 

Liebe Gäste und Freunde,

mit Vertrauen auf einen baldmöglichen Erfolg der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bleibt  auch unser Restaurant bis auf weiteres geschlossen.

Wir sind mit unserem täglichen Abhol- und Lieferservice weiterhin für Euch da!

Absolute Hygiene ist für uns selbstverständlich.

Wir achten dabei strengstens auf die Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Auf Wunsch kann die Ware auch an vereinbarter Stelle abgelegt werden.

Zu Ihrem und unserem Schutz Bezahlung  gerne per PayPal oder Direktüberweisung.

Wir wünschen allen die nötige Ruhe, Kraft und Gesundheit alles so gut wie möglich gemeinsam zu überstehen.

Ihre Familie Kugel

ADLER-OBERDORF
Tel.07543 – 2807

Herzlich willkommen in unserem historischen Landgasthof

Es muss Passion sein, ein so uraltes Haus zu bewohnen und vorallem auch für unsere Gäste liebenswert zu halten. Aufgewachsen damit, sozusagen die Gastronomieküche mit in die Wiege gelegt bekommen und für das gute Essen verantwortlich ist der Chef, Christoph Kugel. Zierrat ist nett anzusehen aber Qualität ist wichtiger. „Was draufsteht, muß auch Drin sein“ ist seine Devise.
Offensichtlich sind wir mit Leib und Seele Gastwirte, und dies bereits über Generationen hinweg. Nach mehreren Jahren der Aus und Weiterbildung, zuletzt die Hotelfachschule in Heidelberg mit dem erfolgreichen Erwerb des Hotelmeistertitels ist Junior Gabriel Kugel zurück im Elternhaus nun als Verantwortlicher für die Gaststuben und allem was dazugehört.

Unsere Zimmer

Wohltuende Gemütlichkeit verbunden mit zeitgemässen Attributen wie WLAN, Regendusche, Boxspringbetten und mehr.

Unsere Speisen

Was geht, machen wir selbst.
Maultaschen, Krautkrapfen, Salate sogar das Bauernbrot ist hausgebacken.

Unsere Veranstaltungen

Im Adler ist immer etwas los. Open Air Konzerte, Apfelmarkt oder andere Feste.
Schauen Sie vorbei!

Aus alter Zeit …

Sicher ist mittlerweile, dass der „Adler“ schon 1770 eine Gastwirtschaft war, da die  Heirat von Johann Konrad Lanz aus Eriskirch in Oberdorf mit einer Anna Maria Hillbrand urkundlich erwähnt wird mit dem Berufszusatz  Gastwirt, Ammann und Schultheiß von Oberdorf.
Sicher ist nun auch, dass der Ursprung des Hauses ins 16.Jahrhundert zurückreicht, weil der Vater von Hillbrand mit seinem Hof und der Jahreszahl 1710 erwähnt wird.

Lückenlos lassen sich die Ahnen bis zu der frühen Zeit zurückverfolgen und seitdem ist die Gastwirtschaft in Familienbesitz.
Während des ersten Weltkrieges kam der einzige Männliche Familiennachfolger  1917 bei einem Giftgasangriff  ums Leben, weswegen der Name  1919 durch Einheirat von Karl Kugel aus Kressbronn, welcher Emilie Lanz eine Schwester von August ehelichte, von Lanz auf Kugel wechselte.

Nach dessen Tod übernahm sein Sohn Hermann das Hofgut und die beiden Schwestern Gertrud und Gabriele betrieben den Gasthof weiter. Durch den zunehmenden Fremdenverkehr und der allgemeinen besseren Wirtschaftslage entwickelte sich der Gasthof zu einem eigenständigen Betriebszweig.
1988 übernimmt Christoph, der Sohn von Gabriele Kugel, mit seiner Frau Birgit den Adler. Eine neue Küche, Dusche und WC in den Fremdenzimmern und eine neue Toilettenanlage werden eingebaut.
Seit 2011 ist nun der älteste Sohn Gabriel mit im Gasthof, das Nebenzimmer wird behutsam neugestaltet, vergrössert und damit zur Sonntagsstube.

Noch zu erwähnen wäre, dass der Adler als Filmkulisse zu 31 SWR-Folgen der schwäbischen Fernsehserie „DER EUGEN“ mit Walter Schultheiß, Oskar Heiler, Barbara Valentin, Ilse Künkele usw. diente.